Praxisschildaufgehelltausgeschnitten2

Schale2

Fachärzte für Allgemeinmedizin
     Homöopathie       Palliativmedizin
Betriebsmedizin
Suchtmedizin
Verkehrsmedizin

Wir haben noch Grippeimpfstoff !

Schale2
Homöopathie
IMG_1925

Begleitend zu meiner Tätigkeit als Fachärztin für Allgemeinmedizin ist meine Begeisterung für Homöopathie ungebrochen. Ich freue mich sehr, diese hier parallel anbieten zu können und meine Erfahrungen aus 10 Jahren privatärztlicher Praxis einfließen zu lassen

Homöopathie ? !                                                                             

Die Homöopathie (altgriechisch: gleich, gleichartig, ähnlich, sowie:
Leid Schmerz, Affekt, Gefühl, wörtlich also „ähnliches Leiden“) ist eine   alternativmedizinische Behandlungsmethode.

Als Begründer der Homöopathie gilt Samuel Hahnemann, ein deutscher Arzt, der von 1755-1843 lebte. Er formulierte das Simile Prinzip:  Eine Substanz, die beim Gesunden Krankheitssymptome hervorruft, kann ähnliche Krankheitssymptome bei einem Kranken behandeln.

Homöopathie ist ein, seit über 200 Jahren bewährtes, ganzheitliches Therapieverfahren, das nach klaren Gesetzmäßigkeiten vorgeht. Eine Therapie, welche die einzigartige geistig-seelische und körperliche Verfassung des individuellen Patienten mit einbezieht. Durch die Anregung der Selbstheilungskräfte des Patienten wird echte Heilung erreicht, da die Symptome nicht unterdrückt werden.

Hahnemann erkannte bei seinen Forschungen, dass die Substanzen in zu hoher Dosis oft toxisch wirkten und bei zu hoher Verdünnung unwirksam waren. So begann er die einzelnen Verdünnungen durch Verreibung und Verschüttelung zu dynamisieren. 

Für homöopathische Medikamente gilt: Je höher die Potenz, desto weniger Wirkstoff ist in der Arznei nachweisbar und umso höher ist dessen Wirksamkeit.

Homöopathische Therapie ist gut verträglich und hat keine unmittelbaren Wechselwirkungen mit allopathischen Medikamenten. Homöopathie, ist richtig angewendet nebenwirkungsfrei.

Diese Heilmethode erfordert Zeit und ein ruhiges Umfeld zur Symptomenaufnahme (Anamnese). Daher ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Eine ausführliche Erfragung aller körperlichen, geistigen und seelischen Symptome, sowie die körperliche  Untersuchung sind die Voraussetzung für eine individuelle Therapie. Aus den erfragten Symptomen wird dann mit Hilfe einer Symptomensammlung (Repertorisation)  das Mittel gefunden, welches umfassend die Patientensymptome abdeckt, das Simile.

Die Erstattung der Kosten einer solchen Behandlung ist nicht Teil der Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen und erfolgt Privat.

Weiterführend auf Ideen, Methoden, Prinzipien und Chancen der Homöopathie einzugehen würde hier den Rahmen überschreiten.

 

Gerne gebe ich persönlich Auskunft!

 

Web Design
[index] [Schwerpunkte] [Organisation] [Mitarbeiter] [Homöopathie] [Führerschein-untersuchungen] [Abstinenznachweis] [Suchtmedizin] [Kontakt] [Datenschutz] [Impressum]